Publikationen


Nausner, L. (1986). Über die Dämonisierung von Frauen, in: Grabner-Haider,A./Weinberger,O./ Weinke,K. (Hrsg.), Fanatismus und Massenwahn. Quellen der Verfolgung von Ketzern, Hexen, Juden und Außenseitern, Graz-Wien: Leykam, S.112-125

Draxl, E./Nausner, L. (1989). Zweitgeborene der Schöpfung. Frauen in Kirche und Gesellschaft, Graz: Leykam

Gollner, C./Nausner, L./Bösel, R.(Hrsg.) (1996). Internationale Psychotherapietagung 22.-26.11.1995, Wien: Edition Praesens 1996

Nausner, L. (1996). Erfahrung nannte man früher Seele, in: Gollner,C./Nausner,L./Bösel,R., Internationale Psychotherapietagung, Wien:  Edition Praesens, S.254-260

Nausner, L. (1996). Plädoyer für eine phänomenologische Gestalttherapie, in: Gestalttherapie. Zeitschrift der Deutschen Vereinigung für Gestalttherapie, Heft 2, Köln: Edition Humanistische Psychologie, S.92

Nausner, L. (1999). Phänomenologische und hermeneutische Grundlagen der Gestalttherapie, in: Fuhr,R./Sreckovic,M./Gremmler-Fuhr,M., Handbuch der Gestalttherapie, Göttingen: Hogrefe, S.463-484

Nausner, L. (2000). Philosophie heißt in Wahrheit von neuem lernen, die Welt zu sehen, in: Psychotherapie 5. Zeitschrift des steirischen Landesverbandes für Psychotherapie, Graz, S.16-17

Nausner, L. (2001). Integrative Gestalttherapie, Lehrbrief im Rahmen des Interdisziplinären Lehrgangs für komplementäre und integrative Gesundheitsarbeit, Graz

Nausner, L. (2002). Integrative Gestaltberatung als Methode der Lebens- und Sozialberatung, in: Bitzer-Gavornik,G. (Hrsg.), Lebensberatung in Österreich, Wien: LexisNexis, S.107-110

Nausner, L. (2002). Vom Sinn der Angst, in: Natürlich leben. Zeitschrift des Vereins natürlichen Lebens, Heft 2, Wörgl, S.10-11

Nausner, L. (2002). Die Unterscheidung ist der perfekte Zusammenhang, in: Psychotherapie 12. Zeitschrift des steirischen Landesverbands für Psychotherapie, Graz, S.12-13

Ladenhauf, K./Nausner, L. (2002). “Und es gibt nichts wahrhaft Menschliches, das nicht in ihren Herzen seinen Widerhall fände.” (GS 1). Pastoralpsychologische Weiterbildung als Lernfeld der Beziehungsfähigkeit, in: Theologisch-Praktische Quartalschrift 4/2003, Regensburg: Pustet, S.348-358

Gruber, H.F./Nausner, L. (2004). Akzeptanz steigern (Teil1): Unternehmensführung durch systemisches Management, in: Der Controlling-Berater 1/2004, Planegg: Haufe, S.101-124

Nausner, L. (2004). Anthropologische Grundlagen der Integrativen Gestalttherapie, in: Hochgerner u.a., Gestalttherapie, Wien: Facultas, S.37-52

Nausner, L. (2007). Wir kommen von weit her. Autonome Frauenbewegung und Psychotherapie, in: Integrative Therapie, 33.Jg. (H 3), Wien: Facultas, S.259-278

Nausner, L. (2010). Psychotherapie als spirituelle Übung? in: Aigner, M.-E. u.a. (Hrsg.), Räume des Aufatmens. Pastoralpsychologie im Risiko der Anerkennung, Berlin-Wien: LIT, S.329-342

Nausner, L./Diltsch, U. (2014). Wer handelt, macht Fehler. In: Leitner, A./Schigl,  B./Märtens, M. (Hg.), Wirkungen, Risiken und Nebenwirkungen von Psychotherapie. Ein Beipackzettel für TherapeutInnen und PatientInnen, Wien: Facultas, S. 112-116

Nausner, L. (2014). Spirituelle Psychotherapie? In: Feedback. Zeitschrift für Gruppentherapie und Beratung, 3&4/2014, Wien: ÖAGG-Publ., S. 6-21

Nausner, L. (2016). Integration und Identität. In: Gahleitner, S.B. u.A. (Hrsg.), Integrative Entwicklungen. Das biopsychosoziale Leibkonzept in Theorie und Praxis. Festschrift für Anton Leitner, Facultas, Wien 2016, S. 100-108

Nausner, L. (2017). Gestalt und Wandel. Hilarion Petzold und die Gestalttherapie. Resonanzen. E-Journal für biopsychosoziale Dialoge in Psychosomatischer Medizin, Psychotherapie, Supervision und Beratung, 5(1), S. 3-28. Verfügbar unter http://www.resonanzen-journal.org

Hochgerner, M./Hoffmann-Widhalm, H./Nausner, L./Wildberger, E. (Hg.) (2. aktual.Aufl. 2018). Gestalttherapie, Wien: Facultas 2018

© 2019 Praxis Liselotte Nausner